EnglishGermanFrenchChinese (Simplified)DutchPortuguese

Der freie Wille in unserem Zweck

Der Wille und die persönliche Veränderung sind die Grundlage unserer individuellen Freiheit, und um sie zu erreichen, müssen wir uns radikal von auferlegten Mustern und Programmierungen lösen, denen wir während unserer Erziehung unterworfen waren.

Der freie Wille in unserem Zweck

Seit Jahrhunderten ist das uralte Rätsel, ob wir einen freien Willen haben, ein kontroverses Thema für eine Vielzahl von Philosophen, Gelehrten und Psychologen. Im Allgemeinen herrschte fast einhellige Überzeugung, dass es nicht nur einen freien Willen gibt, sondern dass die Menschheit dem Untergang geweiht wäre, wenn wir ihn verlieren würden. Im XNUMX. Jahrhundert entwickelte sich jedoch eine entgegengesetzte Denkweise, die von einer Reihe populärer Wissenschaftler und Wissenschaftsautoren unterstützt wurde, die behaupteten, dass der freie Wille eine Illusion und die Wahl nur ein Trick eines Gehirns sei.

Ein Pionier dieser Denkrichtung war der amerikanische Psychologe Benjamin Libet, der in den 1980er Jahren zeigte, dass Menschen keinen freien Willen haben. Libet führte Experimente durch, die auf dem Wissen basierten, dass sich elektrische Aktivität im Gehirn einer Person aufbaut, bevor irgendein Teil ihres Körpers bewegt wird, was zeigte, dass diese elektrische Anhäufung stattfindet, bevor die Person sich bewusst entscheidet, sich zu bewegen. Die bewusste Entscheidung zu handeln, die Menschen mit freiem Willen assoziieren, ist laut Libet dann nur ein Add-on – etwas, das geschieht, nachdem das Gehirn die Handlung bereits in Gang gesetzt hat.

Diese und andere Theorien brachten zumindest für die nächsten Jahrzehnte den Tod des freien Willens. Bis heute glauben viele fest daran, dass menschliche Handlungen nicht das Ergebnis bewusster Entscheidungen sind, sondern durch unkontrollierbare physikalische Prozesse in Gehirn und Körper verursacht werden. Laut Skeptikern sind unsere Körper nur komplizierte physische Maschinen, die durch die Naturgesetze und vorherige physische Bedingungen vorgegeben sind. Seit kurzem ist dieses berühmte Argument gegen den freien Willen jedoch wieder da entlarvt

Aber bevor wir darüber spekulieren, ob wir einen freien Willen haben oder nicht, müssen wir verstehen, was wir damit meinen. Sind wir frei? Wissen wir, was Freiheit ist oder zumindest was sie für uns persönlich bedeutet?

Freiheit

Die Konzepte der Freiheit und des freien Willens sind schwer zu definieren, aber sowohl für das individuelle als auch für das soziale Leben von entscheidender Bedeutung. Nach allgemeinem Verständnis gibt es zwei Arten von Freiheit, und jede der Arten kann positiv oder negativ sein. 

Positive äußere Freiheit ist definiert als das Vorhandensein der äußeren Mittel, um unsere Ziele zu erreichen und unsere Wünsche zu erfüllen. Auf der anderen Seite ist negative äußere Freiheit das Fehlen äußerer Zwänge, Drücke oder Beschränkungen, die uns daran hindern, das zu tun, was wir tun möchten. Grundsätzlich haben Sie entweder die Freiheit, Ihre Träume zu verfolgen, unterstützt durch die Gesetze Ihres Landes und der Gesellschaft, in der Sie leben, oder Sie sind in Fesseln, im übertragenen oder wörtlichen Sinne, und können nicht tun, was Sie wollen.

Positive innere Freiheit besteht aus einer Vielzahl von inneren Faktoren, die an der Fähigkeit der Menschen beteiligt sind, ihre Ziele zu erreichen, selbstständig zu sein und Meister ihres eigenen Lebens und Schicksals zu sein. Es ist die Freiheit zu wissen, wer wir sind – zu denken und fundierte Entscheidungen zu treffen. Es ist unser Gewissen und unsere Moral, Motive, Emotionen, Absichten und die Fähigkeit, unsere eigenen Entscheidungen zu treffen. Hier kommt auch der freie Wille ins Spiel und hilft uns, unseren Lebenszweck zu finden. Wie Ammar Charani in seinem Buch erklärt Zweckmäßigkeit, „Es ist die Freiheit, alle Begrenzungen zu überwinden und sein Schicksal, sein Glück, seinen Erfolg und seine Erfüllung zurückzufordern.“

Negative innere Freiheit ist das Fehlen innerer psychologischer oder physiologischer Einschränkungen, die das ordnungsgemäße Funktionieren des Individuums verhindern – es ist die Unmöglichkeit, zu wissen, zu fühlen, zu schätzen, richtig von falsch zu unterscheiden, Selbstbeherrschung zu haben und Entscheidungen für uns selbst zu treffen. Zustände wie Psychosen, Zwänge, Neurosen, Suchterkrankungen oder körperliche Behinderungen unterminieren die negative innere Freiheit.

Freier Wille

Jeder möchte seinen freien Willen ausüben und frei sein. Es ist wesentlich für den Wert und die Würde des Menschen. Aber der Begriff der Willensfreiheit wird oft mit Begriffen wie Pflicht, Verpflichtung oder Verantwortung in Verbindung gebracht. Allerdings in seiner erstaunliche Gespräche Mit dem bedeutenden amerikanischen Wissenschaftler David Bohm würde der Philosoph Jiddy Krishnamurti nur die totale Freiheit beschreiben, akzeptieren und verkünden. Diese Freiheit ist an keinen Glauben, keine Religion oder kein Dogma gebunden. Der Wille und die persönliche Veränderung sind für ihn die Grundlage unserer individuellen Freiheit, und um sie zu erreichen, müssen wir uns radikal von auferlegten Mustern und Programmierungen lösen, denen wir während unserer Erziehung unterworfen waren.

Freiheit ist gleich Glück

Laut einer Studie der Zeitschrift Applied Research in Quality of Life besteht ein unbestreitbarer Zusammenhang zwischen Glück und Freiheit. Einige Grenzen unserer Freiheiten sollten, wie oben erwähnt, immer noch bestehen, ob extern oder intern. Wir sollten an der roten Ampel anhalten oder ungebeten in fremde Wohnungen gehen. 

Aber die Freiheit, nach unseren positiven Wünschen zu handeln, die unser Leben in eine wohltuende und zielgerichtete Richtung lenken, ist die Essenz wahren Glücks. Menschen verwechseln oft ihr Leben mit den Dingen, die scheinbar ihr Leben ausmachen, was nicht der Fall ist. Ihr Leben ist nicht Ihr Auto oder Ihr neues Gerät. Dein Leben – wer du wirklich bist – ist dein Bewusstsein und reines Gewahrsein. 

Thich Nhat Hanh hat einmal gesagt: „Loslassen gibt uns Freiheit, und Freiheit ist die einzige Bedingung für Glück. Wenn wir in unserem Herzen immer noch an irgendetwas haften – Wut, Angst oder Besitz – können wir nicht frei sein.“ Präsenz, Liebe oder Bewusstsein ist das Primäre. Alles, was wir erleben, fühlen, berühren, schmecken und hören, kommt von ihr. Aus diesem Grund ist Glück für die meisten Menschen so schwer fassbar – weil uns beigebracht wird, es außerhalb von uns zu suchen. Der Weg zum Glück ist nicht da draußen, er ist drinnen. Alles persönliche Wachstum, Erfolg, Freude und Veränderung kommt von innen. 

Während ihrer Gespräche sprachen Bohm und Krishnamurti darüber, wie sich die Menschheit entwickelt, und dass es, obwohl es eine offensichtliche und stetige physische Evolution gibt, so etwas wie psychologische Evolution nicht gibt. Der Wandel sollte JETZT geschehen, und die Menschen sollten ihre positiven inneren und äußeren Freiheiten nutzen, um eine gerechtere Welt zu schaffen. Andernfalls wird die Veränderung aufgrund der Illusion der Existenz einer psychologischen Evolution – einer psychologischen Zeit – auf ewig hinausgezögert. Laut Jiddy hat die Menschheit eine Veränderung aufgrund der selbst auferlegten Illusion verschoben, wenn keine Zeit vorhanden ist. In diesem Verständnis liegt eine tatsächliche Bewusstseinsveränderung.

Veränderung ist jetzt, behauptet er, und es gibt kein psychologisches Morgen, also liegt es an unserem freien Willen, sie herbeizuführen und eine Veränderung in der Menschheit zu ermöglichen. Sind wir bereit, diesen Schritt zu tun?

Während der Weltglücksfest, werden sich Vordenker treffen, um sich darauf zu konzentrieren, die Treiber zu fühlen, zu verstehen und zu handeln, um Individuen und Gesellschaften zu entwickeln und zu erweitern, die gedeihen. Wenn Sie ein anderer Sucher nach neuen Paradigmen sind und mit Ihren Ideen und Träumen beitragen möchten, würden wir Sie gerne vorstellen. LOGIN und werde ein Teil der weltweiten Glücksgemeinschaft.

Teilen

Wonach suchst du?

Kategorien

Weltglücksfest 2022

Klicken Sie für weitere Informationen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Starten 

Die Zahl der Menschen aus Randgruppen und Menschen mit

Gerechtigkeit

Die Welt unternimmt weiterhin Schritte in Richtung Gleichberechtigung, aber

Diversität

Auch wenn Vielfalt eines der wichtigsten Unternehmens ist

Abonnieren

Wir halten Sie über neue und bedeutsame Entdeckungen auf dem Laufenden