EnglishGermanFrenchChinese (Simplified)DutchPortuguese

Starten 

Die Zahl der Teilhabe von Menschen aus Randgruppen und Menschen mit Behinderungen an Studien- und Karrieremöglichkeiten nimmt zu und damit auch die Bedeutung von Barrierefreiheit in Berufsorganisationen. Das Ziel der Zugänglichkeit ist einfach – jedem Schüler, jedem Mitglied einer Gemeinschaft und jedem Mitarbeiter einer Organisation gleichen Zugang zu den Tools und Ressourcen zu bieten, die erforderlich sind, um sich einbezogen, geschätzt und nützlich zu fühlen. Jeder soll sich willkommen fühlen und an allen verfügbaren Aktivitäten teilnehmen können. Dies ist ein wunderbares Konzept, in dessen Umsetzung viele Organisationen viel Mühe gesteckt haben, aber leider eine Idee, mit der viele andere Organisationen immer noch zu kämpfen haben.

Wie können wir also eine Welt (im Geschäftsleben und auf andere Weise) schaffen, in der jeder die Möglichkeit hat, zu kommunizieren, zu lernen, zu spielen und alles zu erleben, was die Welt zu bieten hat, unabhängig von seinen Fähigkeiten, seinem Hintergrund und seinem Bildungsniveau?

Warum ist das Zugehörigkeitsgefühl wichtig?

Das Bedürfnis nach Zugehörigkeit bezieht sich auf ein menschliches emotionales Bedürfnis, sich mit Mitgliedern einer Gruppe zu verbinden und von ihnen akzeptiert zu werden. Dazu kann die Notwendigkeit gehören, zu einer Gruppe von Gleichaltrigen in der Schule zu gehören, von Kollegen akzeptiert zu werden, Teil einer Sportmannschaft zu sein oder Teil einer religiösen Gruppe zu sein. Dieses Bedürfnis ist mehr als nur die Bekanntschaft mit anderen Menschen. Es geht darum, Akzeptanz, Aufmerksamkeit und Unterstützung von Mitgliedern einer bestimmten Gruppe zu erlangen und anderen dasselbe zu bieten.

Menschen versuchen oft, sich auf eine bestimmte Weise zu präsentieren, um in eine bestimmte soziale Gruppe aufgenommen zu werden. Jugendliche kleiden sich möglicherweise gleich, ein Mitglied eines Sportteams übernimmt möglicherweise die Kleidung und Verhaltensweisen anderer Teamkollegen, oder Wissenschaftler können in einigen Angelegenheiten dieselbe Ansicht vertreten wie ihre Kollegen, alles nur, weil sie nicht aus der Masse herausstechen. Aber was passiert, wenn einige Menschen zu sehr auffallen, sei es aufgrund ihres herausfordernden Hintergrunds, Bildungsniveaus oder sogar einer Behinderung?

Wie wir Behinderung wahrnehmen, kann nicht nur das Wohlergehen von Menschen mit Behinderungen, sondern auch den moralischen Kompass der Gesellschaft ernsthaft beeinflussen. Wenn wir eine negative Einstellung gegenüber Behinderung haben, entmachten wir Menschen mit Behinderung, was zu ihrer sozialen Ausgrenzung und Isolation führt. Wenn wir andererseits eine positive Einstellung gegenüber Behinderung haben, fördern wir die soziale Inklusion. 

Es gibt verschiedene Formen der Behinderung, von vorübergehend bis dauerhaft, von erworben bis von Geburt an vorhanden. Einige Menschen benötigen nur minimale Unterstützung, während andere sie möglicherweise ganztägig benötigen. Einige können episodische Behinderungen erfahren. Was auch immer der Fall sein mag, Menschen mit Behinderungen haben eines gemeinsam – die gemeinsame Erfahrung der Begegnung mit negativen Einstellungen und Hindernissen für die vollständige Teilhabe am täglichen Leben und an Aktivitäten. Viele erleben Diskriminierung, verstärkt durch eine negative Voreingenommenheit gegenüber ihrer Rasse, ihrem Geschlecht, ihrer Sexualität oder ihrem kulturellen Hintergrund. 

Das Konzept der Zugänglichkeit ist ein Weg, solche unnötigen sozialen Konstrukte zu beseitigen. Das Problem liegt nicht in den mangelnden Fähigkeiten der Menschen, sondern in der Art und Weise, wie unsere Gesellschaft organisiert ist, einschließlich sozialer Einstellungen und Barrieren, die solche Menschen daran hindern, ihr Leben in vollen Zügen zu leben und wirklich zu der Welt um sie herum zu gehören.

Ein Leben ohne Barrieren ist für alle da

Als die Geschichte des Americans with Disabilities Act of 1990 (ADA) begann, begann sie nicht mit der Unterzeichnungszeremonie im Weißen Haus. Es begann viel früher, als Menschen mit Behinderungen anfingen, gesellschaftliche Barrieren in Frage zu stellen, die sie von Gemeinschaften, Arbeitsplätzen und Aktivitäten ausschlossen. Es begann damit, Stimmen gegen ihre Segregation zu erheben und Gruppen zu gründen, die sich für die Rechte von Menschen mit Behinderungen einsetzen. Die ADA verdankt ihre Existenz unzähligen Menschen, deren harte Arbeit zur Verabschiedung dieses wertvollen Gesetzes beigetragen hat. Seit seiner Gründung und zahlreichen Überarbeitungen und Ergänzungen verfolgte die ADA das gleiche Ziel – aufzuzeigen, wie Ausgrenzung und Diskriminierung dem Einzelnen und der Gesellschaft insgesamt schaden. 

Ein wunderbares Beispiel dafür, wie Menschen mit Behinderungen praktisch alles tun können, solange sie innere Stärke, Belastbarkeit und Zugang zu Mitteln haben, ist das No Barriers-Programm, das Zehntausenden von Menschen hilft, die Schwierigkeiten haben, sie zu überwinden, sich wieder mit ihrer Bestimmung zu verbinden, und das Beste aus sich herausholen. Durch ihre verschiedenen Programme und vor allem mit ihren No Barriers Life Rahmen für positives Wachstum, diese erstaunliche Organisation hilft Menschen mit Behinderungen in irgendeiner Weise, ihre Barrieren zu durchbrechen, ihr Potenzial freizusetzen und einen positiven Einfluss auf die Welt zu nehmen.

Eine weitere lobenswerte Organisation, die so viel für Menschen mit Behinderungen getan hat, ist Behinderung: IN, eine gemeinnützige Organisation, die sich weltweit für die Inklusion von Arbeitsunfähigkeit einsetzt. Sein Ziel ist es, mit den amerikanischen Unternehmen zusammenzuarbeiten, um Menschen mit Behinderungen die volle Inklusion zu ermöglichen, barrierefreie Innovationen zu fördern und eine Kultur der Inklusion zu fördern. Aber die falsche Wahrnehmung von Menschen mit Behinderungen ist nicht ihr einziges Problem; Andere Barrieren bestehen fort, wie unbewusste Voreingenommenheit, nicht integrative Lieferketten und unzureichender Zugang zu Technologien und Werkzeugen, die das normale Leben von Menschen mit Behinderungen unterstützen können. 

Zugriff auf alle

Eine inklusive Gesellschaft ist zugänglich – alle Menschen sollten Zugang zu den Werkzeugen und Ressourcen haben, die sie für ein gedeihliches Leben benötigen. Während Barrierefreiheit meist mit der Bereitstellung von Zugang für Menschen mit Behinderungen in Verbindung gebracht wird, sind Zugangsprobleme universell und betreffen alle. Wir müssen die Barrierefreiheit umfassend betrachten und wie sie sich auf alle auswirkt, um Organisationen aufzubauen, die alle einbeziehen.

Ein geeigneter Weg, Informationen, Aktivitäten und Einrichtungen für alle zugänglich und nutzbar zu machen, ist das Konzept des universellen Designs und der IDEA. Anstatt für den durchschnittlichen Mitarbeiter oder Kunden zu entwerfen, sollten Organisationen und Institutionen für Menschen mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Behinderungen, rassischen und ethnischen Hintergründen, Geschlechtern, Sprachen und mehr entwerfen. Auf diese Weise können Organisationen allen das Gefühl geben, willkommen zu sein, und den Bedarf an speziellen Unterkünften für diejenigen minimieren, die an ihren Geschäften, Aktivitäten teilnehmen oder auf ihre Informationsressourcen zugreifen möchten.

Ich glaube, dass dies möglich ist, dass wir eine Welt aufbauen können, in der jeder die gleichen Rechte und Chancen genießen kann wie alle anderen und sein Leben als wertvolle Bürger führen kann, die einen sinnvollen Beitrag zur Gesellschaft leisten können. Dafür steht die World Happiness Foundation und ich hoffe, Sie stehen auch dafür. Wenn das der Fall ist, lade ich Sie dazu ein Mach mit und die Welt zu einem besseren Ort zu machen, eine glückliche Person nach der anderen.

Teilen

Wonach suchst du?

Kategorien

Weltglücksfest 2022

Klicken Sie für weitere Informationen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Gerechtigkeit

Die Welt unternimmt weiterhin Schritte in Richtung Gleichberechtigung, aber

Diversität

Auch wenn Vielfalt eines der wichtigsten Unternehmens ist

Abonnieren

Wir halten Sie über neue und bedeutsame Entdeckungen auf dem Laufenden